zum Inhalt springen

Inhalte

Seit Südamerika in der Frühen Neuzeit zum Ziel europäischer Expansion wurde, wollten sich Europäer von dem fremden Kontinent "ein Bild machen“, das sowohl in schriftlicher als auch in bildlicher Form verbreitet wurde. Das Wissen um Südamerika ist daher auch stets ein visuell vermitteltes gewesen.

(Abstract)

Weiterführend

  • Projektvorstellung bei zeitenblicke (zum Artikel) von 10.2008
  • Rezension der Linksammlung als Instrument der Foto-Forschung in Red-historia. Recursos digitales para la historia (zum Beitrag von Katharina Motzkau)

Abschlussbericht

Das DFG-Projekt "Visionen und Visualisierungen. Südamerika in Bildmedien des 19. und 20. Jahrhunderts" endete am 31.03.2013. Einen zusammenfassenden Bericht von Hinnerk Onken über Ergebnisse und Perspektiven des 36-monatigen Projekts gibt es hier zum Download.

(pdf)